Direkt zum Inhalt springen

Wir schließen Eigenkapitallücken

MBG Logo

Kräfte mobilisieren / Bochmann Holding

Lars Bochmann hatte sich schon lange vorgenommen, seine Erfahrung als Inhouse-Consultant eines Konzerns unternehmerisch umzusetzen. Die passende Gelegenheit kam, als ihn M&A-Berater auf die bei dem Elektronikbauteile-Spezialisten M+R Multitronik anstehende Nachfolgeregelung aufmerksam machten. Er hatte als Diplom-Ingenieur nicht nur eine Affinität zu den Produkten. Der Erwerb im Jahr 2013 passte auch gut zur Idee der Bochmann Holding. Deren Ziel ist die Übernahme gesunder Unternehmen mit einem Umsatz von drei bis sechs Mio. Euro, denen in der ersten Generation ein Nachfolger fehlt und die noch Potenzial zur Optimierung bieten. Im Jahr 2016 bot sich dann mit dem Maschinenbauer Rolf Schlicht in Hamburg eine weitere Gelegenheit, die Strategie der Holding umzusetzen. „Wir professionalisieren Bereiche wie die Buchhaltung und den Einkauf, damit sich die Unternehmen auf die reine Wertschöpfung konzentrieren können", erläutert Bochmann.

Wichtiger Finanzierungsbaustein
Die M+R Multitronik erzielt 60 Prozent des Umsatzes aus dem Handel mit Steckernetzteilen für Firmenkunden aus der Elektrobranche. Hinzu kommen akustische Signalgeber und DC/DC-Spannungswandler. „Wir sind nicht nur Distributor, sondern entwickeln für unsere Kunden individuelle Lösungen zur Verbesserung ihrer Wertschöpfungskette", betont Bochmann. Auch für die Kauffinanzierung fand er die passende Lösung. Neben eigenem Kapital setzte sie sich aus einem Darlehen der Sparkasse zu Lübeck sowie einer stillen Beteiligung der MBG Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Schleswig-Holstein (MBG) zusammen. „Die stille Beteiligung wird als wirtschaftliches Eigenkapital gewertet und war deshalb wichtig, um die Gesamtfinanzierung zu ermöglichen", sagt der Firmenchef. Die Sparkasse ließ ihr Darlehen durch die Bürgschaftsbank Schleswig- Holstein rückverbürgen. Für das Engagement der MBG war vor allem auch die Managementqualität entscheidend. „Herr Bochmann hat uns mit seiner Erfahrung und als vertriebsstarke Persönlichkeit überzeugt", sagt der zuständige Investmentmanager Arne Kattemeyer.

Zweite Finanzierung selbst organisiert
War der Kontakt zur MBG bei der ersten Transaktion noch auf Initiative der Sparkasse zustande gekommen, so ging Bochmann bei der Rolf-Schlicht-Übernahme von sich aus auf den Finanzierungspartner zu. Anlass war erneut eine Nachfolgeregelung. Zur Finanzierung stellte neben der MEG auch der Mittelstandsfonds Schleswig-Holstein (MSH) eine stille Beteiligung bereit. Ausblick Seit Anfang 2017 ist auch Heiko Heynen, der über langjährige Industrie- und Consultingerfahrung verfügt, an der Bochmann Holding als Partner und weiterer Geschäftsführer beteiligt. Zusammen wollen die beiden nun die Betriebe konsolidieren und zeitnah Synergien erzielen. Danach sind sie bereit für weitere Firmenzukäufe.

redaktion@unternehmeredition.de

zurück zur Übersicht

MBG Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Schleswig-Holstein mbH
- Haus der Wirtschaft -
Lorentzendamm 21
24103 Kiel

Tel.: +49 431 / 66 701 - 35 86
Fax.: +49 431 / 66 701 - 35 90

© 2018 MBG Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Schleswig-Holstein mbH. Alle Rechte vorbehalten.